Europameisterschaften der Senioren in Grossetto (Italien)

von Jürgen Wälde

in Grosseto statt. Die italienische Nationalmannschaft beendet die Titelkämpfe in der Medaillenwertung auf dem ersten Platz mit insgesamt 159 Medaillen: 85 Gold, 41 Silber und 33 Bronze. Deutschland belegt den zweiten Platz mit 69 Medaillen: 17 Gold, 35 Silber und 17 Bronze vor der Schweiz mit insgesamt 39 Medaillen.

Bei Temperaturen von über 30 Grad und starkem Wind am ersten Wettkampftag fiel der Startschuss über 10 km Gehen auf einem Rundkurs von 2 km. Der Wind setzte allen Wettkampfteilnehmern so zu, dass beste Zeiten kaum zu erreichen waren. Trotzdem teilte sich Silvia Wälde ihre Kraft gut ein und sicherte sich einen guten 28. Platz im gesamten Feld mit 1:03:03 Std. von über 90 Geherinnen und belegte in der Klasse W45, damit den 10. Platz. In der Deutschen Mannschaft mit Maria Unterholzer 5. Platz und Silke Glombitza 11. Platz erzielte das Team die Bronze Medaille, Platz 3. Europameisterin in der Klasse W80 wurde Erna Antritter in 1:33:29 Std.

In der Klasse W55 ging Marita Echle über 10 km in 1:05:17 Std. und erkämpfte sich den 5. Platz und im gesamten Feld, Platz 39. Auch Marita Echle erhielt die Bronzemedaille in der Mannschaft mit Brigitte Patrzalek und Margarete Molter.

Am 3. Wettkampftag dem  17.05. waren die Wetterbedingungen  nicht besser, was die Leistungen der  Geher und Geherinnen weiterhin beeinträchtigte. Die 20 km wurden um 15.00 Uhr mit nur noch 60 Geherinnen gestartet. Marita Echle ging mit einem zu hohen  Anfangstempo an. Im gesamten Feld konnten keine Teilnehmerinnen  wetterbedingt dieses Tempo halten und so waren Rekordzeiten von 1:53:00 nicht erreichbar und der 1. Platz ging auf eine Zeit von 2:03:19 Std. über die Ziellinie.  Marita sicherte sich bei der W55 den 5. Platz in 2:26:49 Std. Dadurch, dass eine Deutsche Geherin aufgab, kam die Mannschaft nicht in die Wertung.

Mit einer guten Mannschaftsleistung in der Klasse W45 erreicht Silvia Wälde in 2:28:56 mit dem DLV-Team Unterholzer-Glombitza-Wälde sogar noch die Silbermedaille hinter dem Gastgeber Italien und vor Litauen und Frankreich. Erna Antritter musste bei den 20 km vorzeitig aufgeben.

 

Mit diesen Europameisterschaften endete ein toller Sportsonntag, wie auch die Italienischen Nachrichten berichteten.

 

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben