Bahngehen in Erfurt spannend bis zum Schluss - Marita Echle holt Gold über die 3000m-Distanz

von Robert Kiss

Ein packendes Rennen lieferten sich die Geherinnen in der Altersklasse W60 in der Thüringenhalle in Erfurt am 28. Februar 2020. Bei diesem Wettkampf der Deutschen Meisterschaften der Senioren wurde erstmals die neue Penaltyregelung angewandt.

Im 3000m-Bahngehen übernahm die TV Biberach-Athletin Marita Echle bereits ab der dritten Runde die Führung, die sie bis zur 12. Runde inne hatte. Dann übernahm Birgit Komoll (Polizei SV Berlin) die Spitze. Da Birgit Komoll allerdings dreimal die Kelle sah, musste sie in der 15. Runde für 30 Sekunden in die Penalty Box. Diese Chance nutzte Marita Echle und ging auf der Zielgeraden wieder an Birgit Komoll vorbei. Selbst Cora Kruse (Magdeburger LV Einheit) konnte sich dadurch mit einer Zeit von 19:52 Platz 2 sichern. Birgit Komoll wurde mit 20:04 Dritte. Marita Echle holte sich mit sauberem Gehen in 19:48 den Meistertitel.

Text & Bild: Marita Echle

Zur Newsübersicht

Einen Kommentar schreiben